Wandgestaltung // RautenLook

dieartigeBLOG - Wandgestaltung, Rauten in Blau- und Grautönen

          Das Rumsitzen, Tulpen anstarren und Kissen aufschütteln & wenden besänftigt die aufsteigende frühjahrstypische Unruhe nur ungenügend bis gar nicht. Es ist Zeit Pläne in die Tat umzusetzen!

Der Rauten-Plan.

Zunächst sollte die zuvor dunkelblaue Ecke neben dem Schornstein mehr Dynamik bekommen und trotzdem gemütlich bleiben. Und die einst weiße Wand im Anschluß sollte mehr Gemütlichkeit ausstrahlen, aber dem Raum kein Licht nehmen.

 

Die Idee bestand darin, den Übergang nicht einfach mit einem Strich zu vollziehen, sondern "etwas Leben in die Bude" zu bringen (was dann auch wesentlich besser zum Bewohner paßt ;). Wie?

Das hat sich - nach Vorlage verschiedener Varianten - der "Eigentümer" höchstselbst ausgesucht - mit RAUTEN. Und die gibt's ja auch auf Socken & Pullovern..

Das Malern-Abkleben-Malern-Abkle..

Zunächst recherchierte ich auf dem eeiisigen Dachboden nach passenden Farbresten. Dabei ließ sich eine erstaunliche Auswahl angesammelter Blau- & Grautöne ausfindig machen.

Neu hinzugekommen ist lediglich - bereits vor einiger Zeit & in weiser Voraussicht (ähm, ich hatte mich verliebt) ;) -  der Türkis-Farbton in der Ecke. Farben sind da. Gut.

 

Nun die Umsetzung. Nach Festlegung der Rautengröße mußte eine Skizze her, um die Rautenverteilung und die Farbgebung durchspielen zu können. Nachdem das geschehen war, ging es an die Übertragung auf die Wand. Abmessen, anzeichnen und die erste Schicht abkleben, ausmalen, trocknen lassen. Korrigieren und erneut abkleben usw. usw..  Das dauert einige Stunden, aber es hat sich gelohnt.

           Just sitting around, staring at your tulips and fluffing pillows does not really turn back the well known spring fever. Time to get things done.

the diamond plan.

The dark blue corner next to the chimney was to become more dynamic and yet remain cosy. And the adjacent white wall should radiate more warmth and comfort without blocking too much light.

 

The idea was to liven things up a bit, which also much better suited the owner. But how?

After considering several options, the owner herself came up with the idea - diamonds. After all, you also find them on sweaters and socks..

PAINTING.. MASKING.. PAINTING.. MASK..

At first, I was searching the iiicy attic for suitable leftover paints and came across a good lot of blues and greys.

Only a bit of turquoise was new. (Well, I’d fallen in love with it one day ;) and now it came in handy.

Okay, the paints were there. Fine.

 

Now the realisation. After deciding how big the diamonds should be, a sketch had to be made and then came this playing with colours and patterns. That done I had to transfer it onto the wall. Measuring, drawing, and masking the first layer, colouring it, letting it dry, correcting, masking again …. etc, etc.

That takes some hours but it was worth it.


dieartigeBLOG - Wandgestaltung, Rauten in Blau- und Grautönen
Die Rautenecke
dieartigeBLOG - Wandgestaltung, Rauten in Blau- und Grautönen | graue Wand + Schreibtisch Micke
Und nach dem Wiedereinzug

Und Tadaa! Entstanden ist diese spannende und absolut individuelle Wandgestaltung mit Farbharmonien & Kontrasten, welche die beiden Töne quasi miteinander verwirbt.

 

Und, es gab ein "Cooool!" und zwei hoch geworfene Arme begleitet von "Jäääh!".

 

Also Immer mal was Neues!

Und Glück soll man ja bekanntlich teilen!

Der TürkisFarbton stammt übrigens aus der Schöner Wohnen Kollektion. Die sogenannte 'Trendfarbe' heißt "Frozen" und kann fertig abgemischt im Baumarkt Eures Vertrauens aus dem Regal geholt werden.

And … Tadaa! ... Here it is, this fascinating and totally unique wall design with colours in harmony and contrast, both shades interweaving.

 

 

And there was a big “Cool!” and arms up with “Jäähh!”

 

That is, one should always try out something new.

 

 

By the way, the shade of turquoise, comes from the Schöner Wohnen Collection. This trendy colour is called “Frozen” and can be bought ready-mixed in your DIY store.




Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Verena Groos (Dienstag, 29 November 2016 23:15)

    Hey :) wie groß hast du die Rauten denn gemacht hast?
    Sieht super aus!

    Lg Verena

  • #2

    dieartige (Mittwoch, 30 November 2016 10:22)

    Jurten Tach liebe Verena, meine Rauten sind etwa 42cm hoch und 20cm breit. Die Höhe ergibt sich bei mir aus der Gesamthöhe. Die Rauten sollten sauber, dh. mittig oder ganz enden. Falls du Lust hast das Muster bei dir umzusetzen, empfehle ich dir unbedingt eine vorherige Skizze - die erleichtert ungemein ;). Hab eine besinnliche Zeit!

  • #3

    Antje (Donnerstag, 19 Januar 2017 07:55)

    Hallo,
    ich finde diese Idee auch genial, vor allem bei einem Übergang von 2 verschieden farbigen Wänden.
    Ich würde dies auch gern versuchen, da wir neu gebaut haben und gerade die Farbgestaltung planen.
    Hast du die Skizze an der Wand versucht bzw. gezeichnet oder in einem bestimmten Verhältnis auf einem "normalen" Papier?
    Viele Grüße
    Antje

  • #4

    dieartige (Freitag, 20 Januar 2017 09:47)

    Liebe Antje,
    Zunächst: Dankeschön.

    Und dann:
    Aus Übersichtsgründen habe ich die Skizze zunächst auf dem Papier "erarbeitet". Am besten geht das auf kariertem oder Millimeterpapier (A3). Bei etwa 2-2,5m Deckenhöhe ist der Maßstab 1:10 (d.h. 1m = 10cm) noch gut darstellbar und du kannst ihn mal mit ein wenig Abstand betrachten - was auch für den Farbcheck gut ist. Anschließend habe ich die cm (mit einem gr. Lineal oder Zollstock) übertragen und mit einem Bleistift kleine Orientierungspunkte auf die Wand gesetzt. Diese kannst du dann einfach mit dem Abklebeband verbinden.
    Ich wünsche dir viel Vergnügen und ein bissel Muse & Geduld ;)!

    Sonnige Grüße