Das Wand-Make-Over mit Kalklitir

dieartige // Design Studio - Kalkfarbe von kalklitir, celadon primo, makeover, Esszimmer, Küche, Wohnzimmer, wallcolor, walldekor

        AD // Werbung unbeauftragt + selbstbezahlt.

Wir leben in einem Holzhaus. Ja. Und das ist nicht nur wohnklimatechnisch großartig.

Aber im Grunde stehe ich sehr auf den Look polierten Betons. Da herrscht immer eine leichte Dynamik an der Wand - oder auf dem Boden - ohne allzuviel Unruhe auszustrahlen. Mir kam also natürlich der Gedanke in unserem Haus mit Sichtbeton zu arbeiten..

Die Kalkfarbe von kalklitir // 'celadon Primo'

GEMÜTLICHE FARBIGKEIT IN GRAU-BEIGE.

ieartige // Design Studio - BLOG - #kalklitir, Kalkfarbe im Essbereich, Esszimmer, Wildflowers, Y-Chair, tablesetting, wallcolor

.. Aber.. die Betonpolierarbeit sprengte total den Kostenplan. Also wurde nix draus.

Nachdem auch der Gedanke, zumindest Tapete im Betonlook zu verwenden, im rechtmäßigen Sande verlaufen war, hatte ich mich abgefunden. Kein Beton. Kein Wischiwaschi-Grau.

Bis auf einen zaghaften Versuch ohne Farbrolle (der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an meine MEERWAND, die ich mit dem Pinsel aufgetragen hatte, um einen soften 'ombremäßigen' Übergang zwischen dem Sockelbereich und dem restlichen Weiß zu schaffen?) blieb es bei glatt gemalerten Wänden. Ist ja auch sehr schön. Und so ordentlich, gell?

 

Bis ich eine Wand sah, die mit Kalkfarbe und Freihand-Pinselstrichen erschaffen wurde.

Postwendend war es um mich geschehen.

 

Das Was? Wie? Woher? ließ sich wunderbar schnell klären. Der Ton allerdings, bei dem tat ich mich echt schwer.Die Bilder, die ich fand, waren toll. Jedoch unterschieden sie sich deutlich von einander, obwohl es sich angeblich um den gleichen Farbton handelte.

Das wird so nix, dachte ich. Echt nix.

Zumal die Töne an sich so nah beieinander liegen, dass ich das Ganze unbedingt live angucken musste.

 

Tja, nun habe ich um die vierzig Farbkärtchen - handbemalt - im Büro liegen

und mich zumindest für die erste Wand entschieden.

Der Farbton heißt CELADON PRIMO, ist mittelhell und eine Mischung aus Beige und Grau. Er harmoniert perfekt mit den Fensterrahmen und dem Boden und Schwarz. Und er vermittelt perfekt zwischen dem Athrazit auf der einen und dem dunklen Nude-Ton auf der anderen Seite.

Also ich find's mega. Und ihr so?

ieartige // Design Studio - BLOG - #Wohnzimmer, warm & cosy: die graue Sofahälfte mit Kissen in Senfgelb, Samtgrün

             Übrigens. 

Am Anfang, wenn alles recht flüssig und wolkig-wild an die Wand kommt, bekommt bitte keinen Schreck. Das muss so.

Die Farbe hellt sich mit jeder Stunde der Trocknung weiter auf. Die Sichtbarkeit der Pinselführung ist natürlich gewollt. Nicht umsonst steht man hier auf der Leiter und schwingt einen breiten Pinsel mit Kalkfarbe kreuz und quer über die Wand. Gerade diese unperfekten Züge machen die Wand so unglaublich spannend.

 

Wenn ihr alles sehr gerade und ordentlich mögt, solltet ihr vielleicht doch lieber bei der Farbrolle bleiben. Oder ihr traut euch einfach. Ist ja nur Farbe. (Auch wenn für eine neue klassische Dispersionsfarbe erstmal ein Zwischenanstrich erforderlich wäre, damit die Farbe dann auch wieder Halt findet.) Ihr wißt ja: alles ist stets in Bewegung..

 

Noch ein Satz zu meinem Lieblingsthema Natürlichkeit & Nachhaltigkeit.

Die Farben werden umweltbewußt hergestellt und ihr bekommt sie in einer Tüte in Puderform zugeschickt, was ua. den Transport reichlich optimiert.

ieartige // Design Studio - BLOG - #Wohnzimmer, das graue Sofa mit Kissen in Senfgelb, Samtgrün, Blassem Terrakotta bzw. Roseton, Sienna & Pflaume
ieartige // Design Studio - BLOG - #Wohnzimmer, das graue Sofa mit Kissen in Samtgrün, Blassem Terrakotta bzw. Roseton und Petrol
ieartige // Design Studio - BLOG - #Wohnzimmer, warm & intensive: die graue Sofahälfte mit Kissen Blassem Terrakotta bzw. Roseton, Sienna & Pflaume

Hach,..

 

 

PS:

Es gibt die Kalkfarbe nicht nur für den Innebreich, sondern auch für Fassaden & Co.

Schaut halt einfach mal rüber: KALKLITIR

Kommentar schreiben

Kommentare: 0